Lange Durststrecke beendet, endlich wieder eine Nachwuchslandesmeisterin

Beim ersten Großevent im noch jungen Jahr 2015, den Niederösterreichischen Hallenlandesmeisterschaften in der Aqua Nova in Wiener Neustadt, konnte sich Annika Riegler gegen alle ihre Konkurrentinnen durchsetzen und wurde Landesmeisterin über 50m Brust. "Erst hab ich mich noch geärgert, dass sie ihre Gleitphasen so vernachlässigt hat. Der Ärger war verflogen nachdem ich das Endergebnis gesehen hab.", so ihr Trainer.

Trotz vieler Krankheitsausfälle konnten sich aber auch die restlichen Nachwuchsschwimmer sehr gut platzieren. So wurde Tobias Vakil ausgezeichneter 5. über 50m Freistil ebenso Palfinger Leonie, die auf den 50m Brust den 5. Rang und den 8. über 100m Brust erreichte. Anja Hosendorfer konnte trotz frisch überstandender Verkühlung auf 200m Freistil den 6. Rang erreichen. Ebenfalls 6. wurde Elisabeth Mayr über 100m Rücken.

Annika Schönegger, Carla Ofenböck, Reiterer Sarah, Reiterer Daniel und Mayr Andreas konnten sich im guten Mittelfeld platzieren. Die Richtung stimmt jedenfalls positiv auf die Freiluft Landesmeisterschaften mit Heimvorteil im Juli in Ternitz.

Aufgebessert wurde die Medaillenbilanz durch das wie gewohnt sehr starke Mastersteam des ATSV-Ternitz. Insgesamt 36 mal Edelmetall konnten brachten sie mit nach Hause, darunter 22 Goldene. Sehr erfreulich für die Ternitzer, die Zwischenbilanz zogen auf dem Weg zu den CSIT Weltmeisterschaften Anfang Juni in Lignano. "Für uns ging es hier hauptsächlich darum, Zwischenbilanz zu ziehen und unseren Trainingsfortschritt unter Wettkampfbedingungen zu überprüfen und die Arbeit der letzten Monate war anscheinend sehr gut." so Trainer Michael Allabauer.

 Fotos